"Momente mit Promis"

Elke Winkens: So etwas habe ich noch nie gehört…

Elke Winkens

Zicken-Kriege. Beinharte Konkurrenzkämpfe. Brutale Ellbogentechniken – das ist Schauspielerei, beim Kampf um große Rollen, oder? Die Schauspielerin Elke Winkens ("Kommissar Rex", "Sturm der Liebe") ist ein Beispiel dafür, dass es offenbar auch anders gehen kann:

2005 spielte sie in Wien Theater. Im Stück "Ein seltsames Paar". Elke Winkens war in der Rolle "Gwendolyn" zu sehen, ihre Schwester "Cecily" wurde von Bernadette Abendstein verkörpert. Nachdem ich, anlässlich der bevorstehenden Premiere, Elke Winkens interviewte, rief sie mich nach dem Gespräch noch einmal an. Sie sagte zu mir, ich möge doch bitte darauf achten, dass ihre Kollegin Bernadette Abendstein im Beitrag genauso ins Bild kommt.

Winkens sagte: "Bernadette hat im Stück nämlich eine gleichwertige Rolle, und ich möchte nicht, dass sie herabgesetzt wird." 

Diesen ausgesprochen kollegialen Satz fand ich sehr interessant – einfach deshalb, weil ich ihn sonst eigentlich nie höre.

Seit über 20 Jahren ist Elke Winkens für mich eine der attraktivsten Frauen überhaupt! Trotz all ihrer Jahrzehnte im Showgeschäft hat es Winkens – nicht – geschafft, sich eine harte Schale zuzulegen. Sie ist verletzlich und somit Mensch geblieben. Und genau das macht sie für mich so liebenswert.

Im Jahre 2012 führte ich ein Doppel-Interview mit Elke Winkens und ihrer Kollegin Nina Hartmann. Ein paar Monate davor trennten sich Nina Hartmann und der Kabarettist Michael Niavarani nach einer dreijährigen Beziehung. Ich wusste, dass Elke Winkens früher mit Niavaranis Bühnenpartner Viktor Gernot liiert war. Doch auch diese Beziehung scheiterte. Also stellte ich Elke Winkens und Nina Hartmann nun die Frage, ob es umgekehrt nicht besser gewesen wäre: Nina Hartmann mit Viktor Gernot. Und Elke Winkens mit Michael Niavarani.

Nina Hartmanns Antwort erschien mir nicht druckreif.

Doch Elke Winkens erzählte: "In der TV-Serie ,Dolce Vita & Co.‘ habe ich die Geliebte von Niavarani gespielt. Als wir im Film eine sehr wichtige Kuss-Szene drehten, war ich davor ziemlich aufgeregt. Immerhin musste ich Michael Niavarani küssen. Kurz vor der Kuss-Szene biss Michael in ein Brot und fragte mich kauend: ,Stört es dich eh nicht, oder …?‘ Während ich mir vor dieser Szene zehnmal die Zähne geputzt hatte, biss Michael Niavarani in ein Wurstbrot! Ich glaube, diese Geschichte macht ziemlich klar, dass ich nicht Michaels Typ bin, oder …?"

Elke Winkens, Nina Hartmann

"Momente mit Promis" (Inhaltsverzeichnis)


Kontakt zu Vukits * ZUR SEITE 1

Hörproben: Cover-Versionen * Eigenes

Wir sind mit zahlreichen Top-Domains erreichbar - und davon können Sie jetzt profitieren >INFO<

POWERED BY:
IHR - AUF ALLE VUKITS.COM-SEITEN DURCHGESCHALTETES - VERLINKTES LOGO HIER FÜR 990 EURO? - 1 JAHR ONLINE! 

Vukits-Lieder * Vukits und Stars (Bilder) * YouTube, Facebook * Über Vukits.com * Presse * Datenschutz-Erklärung * Impressum, AGBs, Nutzungsbedingungen * Ihre Werbung * Kontakt

Keine Haftung für verlinkte Seiten! Änderungen, Irrtümer, Fehler vorbehalten. (TOP)
(c) Alle Rechte vorbehalten: Gerald Vukits / Vukits.com

powered by contentmanager.cc